035 Erlenwäldlibrücke Nidau-Ipsach, Projektwettbewerb 2. Preis, 2013

Adresse
Oberer Kanalweg
2560 Nidau
_
Auftraggeber
Stadt Nidau
_
Nutzung
Fussgänger- und Velobrücke
_
Konstruktion
Stahl-Hohlkastenträger
Spannweite 105 m
_
Kosten
_
Architektur
Andreas Amrein
_
Tragwerk
Konstruktiv GmbH Gränichen
_
Haustechnik
_
Umgebung
_
Status
Projektwettbewerb
2. Preis
2013
_

«FALTER» spannt sich über den Nidau-Büren-Kanal und schliesst die Lücke im Wegnetz um das Nidauer Strandbad. Der pragmatische Lösungsansatz verzichtet auf aufwändige Korrekturen im Uferbereich. Die angrenzenden Wohngebäude, das schützenswerte Ensemble der Badeanstalt und die wertvolle Vegetation werden nur minimal tangiert.

Die neue Fussgänger- und Fahrradbrücke ist als Stahl-Hohlkastenträger konstruiert. Der mehrfach geknickte, schlanke Körper spannt sich über den Kanal und erinnert an einfache, Ufer und Auenlandschaften querende Stege. Mit seiner dunklen Farbgebung hebt sich der Stahlträger von den Betonpfeilern ab und gewinnt an Leichtigkeit.

Der mobile Brückenteil ermöglicht den kanalabwärts anlegenden Segelschiffen mit hohen Masten die Durchfahrt in den Bielersee. Zwei hydraulische Klappbrücken bewegen sich wie die Flügel des Falters. Sie ermöglichen die Kreuzung von Schiff und Fussgänger auf einfache Art und Weise und bilden das Herzstück der neuen Brücke.