038 Münster-Vorstadt Sursee, Ideenwettbewerb, 2013

Adresse
Münster-Vorstadt
6210 Sursee
_
Auftraggeber
Stadt Sursee
AZOR AG, Sursee
Hilde Fässler-Jerg, Sursee
_
Nutzung
Wohnen,
Altersgerechtes Wohnen, Dienstleistung und Gewerbe
_
Fläche
_
Kosten
_
Architektur
Andreas Amrein
Mitarbeit
Lukas Thalmann
_
Tragwerk
_
Lärmschutz
Daniel Gilgen, Raumanzug GmbH, Zürich
_
Umgebung
Adrian Ulrich, goldrand Landschaftsarchitektur und Szenografie, Zürich
_
Status
Ideenwettbewerb
2013
_

Eine Zeile und zwei Solitärbauten bilden in der Münster-Vorstadt ein neues, städtisches Ensemble. Das lange, fünfgeschossige Gebäude stösst bis an die Münsterstrasse vor und schliesst das Areal am westlichen Rand ab. Von der Ringstrasse abgeschirmt sind die beiden niedrigen Solitäre situiert. Dazwischen entsteht eine neue Passage, an deren Enden Plätze mit unterschiedlichen Qualitäten und Funktionen geschaffen werden.

Sämtliche Zugänge liegen in der Passage. Vis à Vis des bestehenden Werkstattgebäudes sind überhohe Räume für Gewerbe und Dienstleistung vorgesehen, nördlich vom Knick liegen im Hochparterre Wohnungen, gegenüber davon Gemeinschaftseinrichtungen wie Waschsalon, Coiffeur etc.

Zwischen den Gewerbenutzungen wird ein künstlicher Himmel aufgespannt. Der Baldachin, eine Seilkonstruktion mit integrierter Platzbeleuchtung, trennt die untere “Welt der Arbeit” von den darüber liegenden Wohngeschossen.

Die Wohnungen sind einseitig organisiert: An der lauten Ringstrasse liegen Treppenhäuser, Eingangsbereiche und Küchen. Wohn- und Schlafräume sind nach Westen hin orientiert. Die Position der Nebenräume ermöglicht den Rundlauf innerhalb der Wohnungen und verschafft Grosszügigkeit. Halb eingezogene Balkone bieten sowohl Schutz vor Wind und Wetter und unliebsamen Einblicken als auch die Vorzüge eines Erkers, den seitlichen Blick in die Passage.